Geschichte

Fach Geschichte

Das Unterrichtsfach Geschichte ist für Schülerinnen und Schüler interessant, da man den Blick nicht nur auf die Vergangenheit, sondern auch in die Gegenwart und Zukunft richtet. Das Fach Geschichte bietet Entscheidungshilfen, damit sich jeder sein eigenes Urteil über gesellschaftlich wichtige Fragen bilden kann. Das bedeutet eben auch die Orientierung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie die Fähigkeit zum eigenständigen Urteilen. Dazu gehört der Erwerb von methodischen und urteilsbildenden Kompetenzen, zum Beispiel das systematische Auswerten von Quellen (z.B. Texte, Bilder, Karten, Wahlplakate...).

Die Inhalte des zweistündigen Geschichtsunterrichts in der Sekundarstufe I, beginnend in Klasse 6, werden in Form eines chronologischen Durchgangs (von der Steinzeit bis in die Gegenwart) durch die Geschichte vermittelt. In der Kursstufe setzen sich die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten mit Prozessen der Modernisierung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit dem 18. Jahrhundert, Deutschland im Spannungsfeld zwischen Demokratie und Diktatur, Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext sowie der Konfrontation und Kooperation in der internationalen Politik auseinander. Das Gymnasium Balingen bietet neben dem zweistündigen Pflichtfach in der Regel ab 2019/20 auch einen fünfstündigen Kurs (=Leistungsfach) an.

 

Die Fachbetreuer

Harald Ehrgott und Andreas Seidl

 

Die GFS-Richtlinien im Fach Geschichte

Überblick über die Anforderungen

 

Exkursionen

Im Fach Geschichte bieten sich Exkursionen zu Museen, Gedenkstätten und anderen geschichtsträchtigen Orten an.

 

           

                 

In der Regel finden folgende Exkursionen statt:

 

Klasse 6: Villa Rustica in Hechingen-Stein

Klasse 9: NS-Gedenkstätte (z.B. Dachau, Lautlingen, Schörzingen)

 

Ein Blick zurück...

Textbeitrag / Programm zur Gedenkstunde am Volkstrauertag (16.11.2014)

Gymnasium Balingen, Neigungskurs Geschichte (K2) Seidl