Schulentwicklungsgruppe

 

Die Koordinierungsgruppe (Steuergruppe) wurde im Schuljahr 2013/14 mit der sogenannten „Struktursitzung“ der Abteilungsleiter, die 3-4x im Jahr stattfindet, zur „Schulentwicklungsgruppe“ zusammengelegt, um so in Schulentwicklungsfragen noch effektiver arbeiten zu können und eine optimale Mischung von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen und jungen, engagierten Kolleginnen und Kollegen zu erhalten. Dieses Gremium setzt sich also aus 5 Abteilungsleitern, dem Schulleiter und seiner Stellvertreterin sowie den gewählten Koordinierungsgruppenmitgliedern zusammen.

 

Aufgabenbeschreibung der Schulentwicklungsgruppe

 

Bisherige Projekte

 

Die Schulentwicklungsgruppe (früher: Koordinierungsgruppe) ist am Gymnasium Balingen ein mittlerweile langjährig etabliertes Gremium und blickt auf eine Reihe erfolgreich umgesetzter Projekte zurück. Dazu gehörten  

 

  • Begleitung der Selbstevaluation im Rahmen von SEIS
  • Begleitung der Einführung des Doppelstundenmodells
  • Evaluation und Optimierung des Doppelstundenmodells
  • Umsetzung eines effizienten Sitzungsmanagements
  • Durchführung von pädagogischen Tagen
  • Etablierung der kollegialen Hospitation
  • Einführung eines Selbstevaluationsbogens für das Kollegium
  • Erstellung eines Organigramms des Gymnasiums Balingen
  • Begleitung der Fremdevaluation (=FEV)
  • Ausarbeitung der FEV-Ziele
  • Ausarbeitung des Säulenmodells
  • Ausarbeitung des Vertretungsplankonzeptes
  • Begleitung der COPSOQ I und II Studie sowie das Erstellen eines Maßnahmenkataloges
  • Ausarbeitung und Durchführung der Evaluation der Schulleitung
  • Ausarbeitung und Durchführung der Evaluation des Kooperationszeitfenster
  • Evaluation BOGY und interkulturelle Kompetenz (Balinger Profil)
  • Begleitung der Evaluation von Konferenzen durch Fragebögen (GLK, Fachschaftssitzungen,…)
  • Diskussion über Beratungsgespräche
  • Ausarbeitung des AUV-Konzeptes